Freitag, 5. Oktober 2012

Whoopie Pies

Nachdem ich auf dem Blog von Miss Blueberrymuffin das Rezept für Whoopie Pies gesehen habe, musste ich diese natürlich sofort ausprobieren.
Das Rezept welches Sie ausprobiert und auf Ihrem Blog gepostet hat ist genial einfach und supper lecker. Der "Keks" an sich ist nicht wircklich süss, sodass die Füllung schön süss sein darf.
Das Originalrezept hat jedoch eine Füllung welche Miss B. nicht als wircklich gut bezeichnet, daher habe ich an einer anderen Füllung experimentiert.

Diese Whoopie Pies errinerten mich extrem an die Kekse welche meine Schwiegermutter immer bäckt und ich liiieeebe... Es sind italienische Kekse... Sie heissen Baci di Dama (Damenküsse)

Die Originalfüllung bei den Baci di Dama ist Butter und Puderzucker.
Ich habe nun die Füllung so optimiert, sodass es, für mich, supper zu den Whoopie Pies passt.

Füllung (für das Rezept von Miss B.)

160 gr Butter (in kleine Stücklein schneiden)
250 gr Puderzucker
50 gr Himbeeren (püriert)
1 EL Zitronensaft

Die Butter in kleine Stücklein schneiden und mit dem Puderzucker gut von Hand vermischen sodass eine geschmeidige Masse ensteht. Durch die Handwärme geht dies sehr gut.
Die Himbeeren pürieren (nicht zuckern!) und den Zitronensaft zu den Himbeeren dazugeben.
Danach die Himbeeren zu der Butter-Puderzuckermasse dazugeben. Ist die Masse zu flüssig, kann man noch ein bisschen Puderzucker oder Butter dazumischen. Dann einfach am besten mit einem Rührgerät die Menge vermischen sodass keine Butterstücke in der Masse bleiben.

Die Masse kann man währen der Wartezeit sehr gut vorbereiten.
Da der Hauptbestandteil ja Butter ist, müssen die die Whoppie Pies gut ausgekühlt sein, bevor man sie füllt.

Ihr könnt eigentlich jegliche Frucht dazumischen. Probiert es mal mit pürierter Mango =)
Die verschiedenen Früchte geben dem ganzen eine schöne Farbe und schmecken auch sehr gut.
Ihr könnt aber auch die Füllung rein ohne Frucht machen. Das heisst ihr mischt nur die Butter mit dem Puderzucker. Obwohl es sehr süss klingt, schmeckt es in Verbindung mit dem Rezept für die Whoppie Pies von Miss B. gar nicht süss!

Fazit: Ich werde sicherlich noch ein paar andere Mischungen ausprobieren. Die Whoopie Pies an sich, sind aber genial!
Vielen Dank Miss B. für das supper Rezept.

Probiert es aus und berichtet wie Euch die Füllung geschmeckt hat!

Alles Liebe


Mrs.Backengel
 
 

Kommentare:

  1. Oh Wahnsinn! Gut dass ich gestern noch nicht gleich die Whoppie Pies von Miss B nachgebacken habe, die Kombination aus euren beiden Rezepten klingt wirklich genial lecker!

    Danke für das Rezept und lieben Gruß!
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sarah

    Und..? Hast du es nachgebacken? wie kamen sie raus?

    Liebe Grüsse
    Mrs. Backengel

    AntwortenLöschen

Bitte schreib deinen Namen, damit ich auch weiss mit wem ich schreibe ;o)