Dienstag, 13. November 2012

Verschiedene Kleider

Kleid = Kleid?
Nein das ist absolut nicht so! Auf der Suche nach dem perfekten Kleid, für die Hochzeit einer allerliebsten Cousine, habe ich mich mit den verschiedenen Kleiderarten auseinandergesetzt und einiges Interessantes gefunden...schaut selbst.


Empire Kleid
Ihre erste Trendphase hatten die Kleider im 18. Jahrhundert sind aber unterdessen zu den beliebtesten Kleidern avanciert. Ein Empire-Kleid steht grundsätzlich jeder Frau, es sollte eifach nicht zu gross sein.

Dieses wunderschöne Kleid erhält ihr Hier


Ballonkleid
Die Ballonkleider sind nunnd wieder da und präsentieren sich von ausgeflippt bis alltagstauglich, nachdem sie in den 80-er Jahren von der Bildfläche verschwunden sind.
Wer spindeldürr ist sieht in einem Ballonkleid verloren aus, wer ein wenig mehr auf den Hüften hat sollte auf auffällige Muster und Raffungen verzichten.

Dieses Kleid erhält ihr Hier


Hemdblusenkleid
Sieht oben aus wie ein Hemd und unten wie ein Kleid. Die durchgehende Knopfleiste streckt den Körper und schmeichelt so jeder Figur. Ein toller Trend zu Leggins und Stiefel.


Dieses coole Hemdkleid erhält ihr Hier


Etuikleid
Das Etuikleid wird auch Shift dress genannt und war das erste Mal 1930 total in. Ohne Taillennaht und mit einem figurnahen Schnitt gilt es als Inbegriff der schlichten Eleganz. Audrey Hebpurn gilt als Ikone des Etuikleides und Michelle Obama lässt diesen Kleidertrend heute wieder aufleben.


Dieses *MUSSICHHABEN*-Kleid findet ihr Hier


Wickelkleid
1972 wurde dieses Wunderkleid geboren. Dieses Kleid ist der Passform-Star aller Kleider. Ob schlicht oder mit einem auffälligen Print, ein Wickelkleid passt zu jedem Anlass.

Wunderschöne Kleid von Hier




Wir alle sind immer auf der Suche nach dem besten und perfekten Outfit, Kleid, der perfekten Jeans oder dem schönsten T-Shirt. Jeder ist anders und jeder muss sich in seiner Kleidung wohlfühlen und das ist das wichtigste. Wir müssen nicht immer jedem Trend nachrennen und uns wie die Star's kleiden. Jeder hat seinen eigenen Stil und es ist wichtig, dass man diesen auslebt.
Was bringt Euch eine Jeans die gut aussieht aber die zwickt?
Was bringt Euch ein T-Shirt in welchem ihr Euch nicht wohlfühlt aber voll in ist?

Lasst Euch nicht von der Modeindustrie leiten sondern steht zu Euch und Eurem eigenen Geschmack.


Lasst die Liebe zu Euch ins Haus und erfreut euch daran <3

Valeria




 
 

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Valeria15.11.12

      Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen

Bitte schreib deinen Namen, damit ich auch weiss mit wem ich schreibe ;o)